Sie sind hier: Bob und Ben


Bob und Ben


Die "Blue Devils", die fliegenden Abenteurer sind Bob Hart und Ben Durkin. Sie haben sich als Jagdflieger während des Korea-Krieges kennen gelernt und sind während manch gefährlicher Luftkämpfe zu unzertrennlichen Freunden geworden. Nach Beendigung ihrer Militärzeit sind sie zusammengeblieben und haben sich mit ihrem ersparten Geld eine alte Spitfire gekauft. Mit der für ihre Zwecke umgebauten Maschine sind sie Flieger für alle außergewöhnlichen Gelegenheiten geworden.

Ihr fliegerisches Können macht sie bald zu den gesuchtesten Sensationspiloten der Staaten.

Soweit Wäscher. Er schreibt,daß DONALD, wie Bob und Ben ihr Flugzeug getauft haben, eine umgebaute Spitfire ist, stimmt ganz sicher nicht. Ich glaube ja viel, aber daß das eine umgebaute Spitfire ist, nicht.

Spitfire waren einsitzige Jagdflugzeuge, die beim Luftkampf über England und Deutschland eingesetzt wurden. Ein Umbau auf einen Zweisitzer hätte die Spitfire ihrer Flugeigenschaften beraubt, von den angebauten Schwimmern ganz zu schweigen. Die gezeigten Kunststücke wären ganz einfach nicht mehr möglich gewesen.

Die Spitfire war ein Flugzeug, das von einem Flugplatz startete und auf einem solchen landete, nicht auf dem Waßer. Beim Umbau hätten auch die Außchußöffnungen der Maschinengewehre ausgebaut werden müßen. Also, das mit der Spitfire vergeßen wir ganz einfach.

Bei der folgenden Besprechung habe ich mich auf die 8 Softcover-Ausgaben, die 1990 bei Hethke erschienen sind, konzentriert. Der Koreakrieg endete am 27. Juli 1953 mit der Unterzeichnung eines Waffenstillstandabkommens. Geben wir den Beiden zwei Jahre, um ihr Unternehmen auf die Beine zu stellen, so wären wir mit unseren Helden am 11.07.1955. Am 11. des Monats deswegen, weil sie drei Tage später, am 14., in Manacapura sein müßen.

1: Die "Blue Devils"

Bob und Ben können verhindern, daß Mr. Brookfield einem Anschlag zum Opfer fällt.

Sie sollen für ihn an einer Expedition teilnehmen, die ins nördliche Brasilien bzw. ins angrenzende südlich Kolumbien führt. Bei einer früheren Erkundungsmißion fanden sie ein Pergament aus der Zeit von Fernando Cortez.

In diesem wird geschildert, daß einige von Cortez` Soldaten sahen wie Gold, Schmuck und Kultgegenstände in seinem See versenkt wurden. Eine neü Expedition soll klären, ob das was wahres dran. Und da Paul Brookfield um sein Leben fürchtet, sollen Bob und Ben gegen eine große Belohnung seine Stelle einnehmen. Von Manacapura in der Nähe von Manaus, am Zusammenfluß des Amazonas und des Rio Negro, aus, soll die Expedition am 14. Juli starten. Da im Urwald keine Lande- und Startmöglichkeit vorhanden ist, wird das Flugzeug mit Schwimmern versehen.

14.07.1955

2: Die Federschnur 21.07.1955

Einer der früheren Mitarbeiter von Brookfield, Orville Foß, ist ein Verräter. Bob und Ben gelangen an einen Urwaldsee, der von einem großen Götzenbild bewacht wird und haben die ersten Auseinandersetzungen mit einem Eingeborenenstamm.

3: In der Falle 21.07.1955

In der Vorschau von Band 2 wird dieser Band als "Opfer bei Sonnenaufgang" angekündigt.

Die Expeditionsteilnehmer, die Banditen und auch Bob und Ben werden von den Eingeborenen gefangen genommen und sollen vor dem Götzenbild geopfert werden.

4: Der Wunsch des Häuptlings 24.07.1955

Ab dieser Ausgabe ist auf dem Titelbild kein Titel mehr zu sehen.

Bob und Ben fliegen etliche Loopings und das mit den angebauten Schwimmern. Da ging bei Wäscher die Phantasie arg durch. Zudem konnte man mit den alten Spitfires keinen Sturzflug machen, weil sie keinen Einspritzmotor hatten und so kein Zündfunken mehr möglich war und das Flugzeug abgeschmiert wäre. Erst spätere Modelle konnten das. Und da es sich bei DONALD um eine ältere Maschine handelte, ging es eben nicht.

Bob und Ben können die Wißenschaftler vor dem Opfertod retten und den gesuchten Schatz bergen. 5: Das gebrochene Versprechen 25.07.1955

Bob und Ben gelingt es durch halsbrecherische Flugkunststücke mit ihrem "Donald" den Schatz zu bergen und die Wißenschaftler und deren Feinde in Sicherheit zu bringen. Das Wäscher den Raub uralter Kultgegenstände als gute Tat hinstellt, stimmt mich hingegen etwas traurig. Das paßt nicht zu dem von Wäscher sonst propagierten Edelmut und Achtung vor Anderen.

6: Getäuscht! 25.07.1955

Bob und Ben geraten in einen bewaffneten Aufstand und Bob wird in einen Luftkampf mit zwei Jagdfliegern verwickelt, die ihn abschießen wollen. Es gelingt ihm diesen Luftkampf zu bestehen. Wäschers Phantasie erweist sich als grenzenlos. Wird nur noch übertroffen von der Idee daß Tibor die Sprache der Tiere spricht.

7: Eine gefährliche Weigerung 26.07.1955

Auf Seite 11 dieses Heftes wird die Spitfire sogar zu einem Dreisitzer. Staatsfeind Carlos Bareira will Bob und Ben töten, weil er glaubt, daß Bob das Versteck seiner Rebellengruppe kennt.

8: Gürillas kennen kein Pardon 26.07.1955

Bob und Ben gelingt es nicht nur, den Rebellenstützpunkt gegen vielfache Übermacht auszuheben, sondern auch Bareira gefangen zu nehmen. Für ihre Tapferkeit erhalten Sie eine Belohnung von 60 000 US Dollar.

Damit hat alles ein gutes Ende genommen.



Gustav Gaisbauer